3. Statusbericht: Agrarmärkte im Lichte von Corona Informationen des Deutschen Bauernverbandes

Presse DBV : 04.05.2020

Die Coronavirus-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen für die Gesellschaft und die Gesamtwirtschaft haben auch erhebliche Auswirkungen auf die Agrarmärkte. Dazu haben die Marktexperten des Deutschen Bauernverbandes Informationen und Einschätzungen über die aktuellen Entwicklungen an wichtigen Agrarmärkten zusammengetragen.

„Die Marktsituation ist außergewöhnlich – Umsatzrekorde in den Supermärkten auf der einen, die komplette Schließung der Gastronomie auf der anderen Seite“, sagt der Generalsekretär des Deutschen Bauernverbands, Bernhard Krüsken. Landwirte müssten sich auf Unsicherheiten einstellen, solange die allgemeine Konjunktur schwächele. Die Nachfrage nach Lebensmitteln sei aber nicht grundsätzlich eingebrochen. „Die großen Handelsketten stehen mit ihrer Einkaufsmacht jetzt in der Mitverantwortung, eine Wertevernichtung wie in der Wirtschafts- und Finanzkrise 2008/09 zu vermeiden.“ Die von der Europäischen Union eingeführten Mittel hält der DBV-Generalsekretär für einen richtigen Schritt: „Wir gehen davon aus, dass die EU-Maßnahmen zur Lagerhaltung von Milchprodukten sowie Rind- und Schaffleisch die Märkte kurzfristig stabilisieren“, so Krüsken.

Quelle: DBV

Der Marktbericht ist online hier verfügbar.

Das könnte Dich auch interessieren …